Wer soll dort wie wohnen?

Vortrag bei der 3. Bauamtsleiter- und Stadtbaumeistertagung

  • Ort: Kloster Irsee
  • Veranstalter: Bayerischer Gemeindetag – Kommunalwerkstatt
  • Zeitraum: 07./08.02.2019

Die zweitägige Tagung der bayerischen Bauamtsleiter und Stadtbaumeister im Kloster Irsee informiert kommunale Entscheidungsträger zu aktuellen Themen aus der Stadtplanung und dem Bau- und Vergaberecht. Bei der dritten Veranstaltung im Februar 2019 war Barbara Hummel von HUMMEL|KRAUS als Vortragende eingeladen.

Unter dem Titel Wer soll dort wie wohnen? gab Barbara Hummel einen Überblick über den Ablauf und die Vorteile von städtebaulichen Wettbewerben für Bebauungspläne. Gerade bei Bauleitplanung, die Wohnraum schaffen soll, ist es wichtig, die Ziele vorab zu klären und zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten. Ein Wettbewerb bietet den Entscheidungsträgern verschiedene Varianten und maßgeschneiderte Lösungen für das Vorhaben. Gleichzeitig werden sie im Verfahren und in ihrer Entscheidung von kompetenten, erfahrenen Planern und Architekten unterstützt, um ein für die Kommune bestmögliches Ergebnis zu erreichen.

Heutige Planung erfordert einen Blick auf verschiedenste Themenbereiche wie Wohnqualität, Mobilität, Grünflächen, Städtebau, soziale Infrastruktur, Energie und Partizipation. Anhand verschiedener Beispiele erläuterte der Vortrag, wie ein professionell vorbereiteter und durchgeführter Wettbewerb zeitgemäße Lösung für diese verschiedenen Anforderungen an Wohnbauplanung erreichen kann.

Die Tagung wurde von einer Podiumsdiskussion zum Thema Everything goes, Wachstum und individuelle Toskanaträume: Wie kann die Gemeinde Baukultur überhaupt noch steuern? abgeschlossen, an dem Barbara Hummel ebenfalls teilnahm.