Tittmoning – Am Bahnhof – Wohnen vor den Toren der Altstadt

Tittmoning ist eine lebendige Stadt an der Salzach in herrlichster Landschaft gelegen. Bekannt ist Tittmoning unter anderem durch seinen prägnanten Stadtplatz sowie seine Burg, die über der Stadt liegt.

In der ehemaligen Vorstadt ergibt sich mit der Auslagerung von Gewerbebetrieben in der unmittelbaren Nähe zur Altstadt die Chance, ein neues Quartier zu entwickeln, das den Bedarf an kleineren, zentral gelegenen und attraktiven Wohnungen in Tittmoning zum Teil decken kann. Die Zielgruppe für die Wohnungen sind Personen, die eine Alternative zum Einfamilienhaus aus unterschiedlichsten Gründen suchen und gleichzeitig mit hoher Wohnqualität leben wollen. Die Herausforderung wird sein, das Wohngebiet individuell auf Tittmoning zugeschnitten und mit (bau-)kultureller Identität in allen Bereichen zu gestalten und nicht ein austauschbares, gesichtsloses Quartier zu entwickeln.

Dabei wird im Besonderen eine städtebauliche und landschaftsplanerische Antwort gesucht, die auf die nahe denkmalgeschützte Altstadt im Übergang zur Vorstadt eingeht. Der in der Region vorherrschende Baustil soll, ohne ihn zu kopieren, aufgegriffen und weiterentwickelt werden.

Der Schwerpunkt liegt auf verdichtetem, aber ortsverträglichem Geschosswohnungsbau mit hoher Wohnqualität für alle Altersgruppen und Lebensphasen. Es soll innovativer, bezahlbarer Wohnraum beispielsweise für junge Familien, Singles und Mehrgenerationenwohnen entstehen und damit eine echte Alternative zum Einfamilienhaus auf der grünen Wiese werden. Die Herausforderung wird sein, Qualitäten des Einfamilienhauses in den Geschosswohnungsbau zu übertragen und ermöglichen.

Ein weiteres wichtiges Ziel, das die Stadt Tittmoning mit diesem Wettbewerb verfolgt, ist eine attraktive Ergänzung des Fuß- und Radwegenetzes und Anbindung an den ÖPNV, um die Akzeptanz, das Auto immer öfter stehen zu lassen, zu erhöhen.

Der Stadtrat hat 2017 den Beschluss gefasst einen Wettbewerb zu veranlassen, um mehrere hochwertige Lösungsvorschläge für die Situation zu erhalten. Der Wettbewerb wird mit Mitteln der Städtebauförderung im Rahmen des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz gefördert.

Unser Büro hat den nichtoffenen Realisierungswettbewerb für die Stadt Tittmoning betreut. Im Juli 2020 hat das Preisgericht die Preise unter den 10 eingereichten Wettbewerbsarbeiten vergeben.